Zur Person

Prof. Dr. Steiner ist Experte für Aktien-und Kapitalmarktrecht. Ein großer Fokus liegt auf der Beratung von kleineren und mittleren, meist börsennotierten Unternehmen sowie der Vertretung von Anlegern, Fonds und Gesellschaften in aktienrechtlichen Fragen.

[singlepic id=4 w=410 h=273 float=left][singlepic id=2 w=410 h=273 float=right]

Arbeitsweise

Prof. Dr. Steiner bietet seinen Mandanten die Expertise und Erfahrung großer Wirtschaftskanzleien ohne deren schwerfällige, kostenintensive Verwaltung. Die umfassenden Legal Services seiner Kanzlei zeichnen sich durch ein besonders hohes Maß an Flexibilität, Präzision und eine kreative Lösungsfindung aus.

Wenn die Sachlage es erfordert, ist es für Prof. Dr. Steiner durchaus auch kein Tabu, im Interesse seiner Mandanten gegen „große Namen“ vorzugehen, seien es Banken, Versicherungen oder andere Großkonzerne. Die intensive Vernetzung seiner Kanzlei mit anderen Spezialisten erlaubt die erfolgreiche Lösung auch sehr diffiziler, komplexer Aufgabenstellungen. Möglichst unbürokratisch ein optimales Ergebnis für die Mandantschaft zu erreichen ist dabei das erklärte Ziel.

Aber auch die unternehmerische Perspektive ist Prof. Dr. Steiner dank seiner Funktion als Mitglied – insbesondere als Vorsitzender – des Aufsichtsrats zahlreicher Gesellschaften, als Sonderprüfer (§ 143 AktG), als besonderer Vertreter (§ 147 AktG) und als gemeinsamer Vertreter in Spruchverfahren (§ 6 SpruchG) wohl vertraut und fließt als weiteres Asset in seine Arbeit ein.

Stationen (Auswahl)

Prof. Dr. Steiner ist seit 1976 als freier Rechtsanwalt tätig und hat sich bereits früh auf das Aktien- und Kapitalmarktrecht spezialisiert.

Von 1990 bis 2000 war Prof. Dr. Steiner zunächst als Lehrbeauftragter, später als Professor für die Ausbildung von Wirtschaftsjuristen an der Fachhochschule Mainz („University of Applied Sciences“) zuständig. Sein wissenschaftlicher Schwerpunkt liegt wie bei seiner Anwaltstätigkeit auf aktienrechtlichen Fragen.